Schnellsuche




Erste Reisemobile auf Basis des neuen Crafter11.01.2017

Noch vor der offiziellen Markteinführung des neuen Crafter von Volkswagen Nutzfahrzeuge präsentieren die beiden Aufbauhersteller Knaus und HRZ bereits ihre Reisemobil-Konzepte auf Basis des „großen Bruders des Bulli“ anlässlich der weltweit größten Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit.Auf der diesjährigen CMT (14.-22. Januar) präsentieren knapp 2.100 Aussteller Reisemobile, Caravans, Campingbusse, Zelte, Campingplätze, Camping- und Caravaning-Ausstattung, Zugfahrzeuge und vieles mehr zum Thema „Reisen“. Freizeitfahrzeuge von Volkswagen Nutzfahrzeuge, wie der California in seinen drei Varianten Beach, Coast und Ocean, der Multivan Freestyle und der Caddy Beach, werden auf der Messe in Halle 5 Stand B52 zu sehen sein. Hersteller wie z.B. Reimo, Spacecamper, Terra Camper, Fischer Wohnmobile und auch Werz Wohnmobile auf der Jahresauftaktmesse präsentieren zudem zahlreiche, weitere Reisemobil-Umbauten auf Basis von Amarok und Volkswagen Transporter.
Der Erfolg des neuen Crafter als „International Van of the Year“ und die durchgehend positive Resonanz, insbesondere im Hinblick auf Fahrverhalten, die umfangreichen Assistenzsysteme sowie das hochwertige Interieur erklären zudem die große Nachfrage von Reisemobilherstellern nach dem „großen Bruders des Bulli“ als Fahrzeugbasis. Mit tiefem Ladeboden, Automatikgetriebe und weiteren teils optionalen Features wie Luftstandheizung, zweitem Wärmetauscher, einem modularen Nebenaggregatetrieb, Zweitbatterie-Management oder kundenspezifischen Funktionssteuergeräten bietet der neue Crafter entscheidende Vorbereitungen für den zukünftigen Ausbau zum Reisemobil.

Schwabenmobil, eine seit Jahren auf den Crafter spezialisierte Marke der HRZ Reisemobile GmbH (Halle 5, Stand B31), macht nun ein erstes Angebot: Das multifunktionale und moderne Konzept des neuen „Florida Multitalent“ ist auf ein Höchstmaß an Flexibilität ausgelegt und stellt laut Schwabenmobil eine Mischung aus Reisemobil, Freizeitfahrzeug, Bus und Transporter dar.

Eine weitere Weltpremiere ist der Ausbau „Saint & Sinner“ der Firma Knaus Tabbert (Hall 5, Stand C52): Das Außendesign in Rot-Weiß greift die horizontale Zweifarbigkeit historischer und aktueller Mobile von Volkswagen Nutzfahrzeuge auf. Die Studie mit dem geräumigen Interieur kann Camping und auch „Laster“: Unter dem Querbett mit klappbarem Lattenrost ist ein variabler Stauraum mit Schränken vorhanden, der den neuen „Saint & Sinner“ so zum praktischen Transporthelfer im Alltag machen soll.

Ebenfalls besonders innovativ lockt schließlich ein digitales Erlebnis: Leser der Zeitschrift promobil waren von der Redaktion und Volkswagen Nutzfahrzeuge aufgerufen, Wunsch-Grundrisse für ihr Wohnmobil auf Basis des neuen Crafter zu entwerfen. Die besten drei Einsendungen aus diesem Wettbewerb werden im Foyer der CMT ausgestellt und können zusätzlich mit digitalen VR-Brillen virtuell erlebt werden.

Technische Basis der Reisemobil-Konzepte ist ein 2,58 Meter hoher und 5,99 Meter langer Crafter mit insgesamt 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht. Angetrieben von einem Vierzylinder 2.0-TDI (102kW/140 PS), der mit Partikelfilter und SCR-Abgasnachbehandlung die aktuelle Schadstoffnorm Euro 6 erfüllt. Eine umfangreiche Sicherheitsausstattung wie beispielsweise ESP, Seiten- und Kopf-Airbags, Spurhalte-, Park-Lenk- und Seitenwind-Assistent sowie Abbiegelicht sind beim jüngsten Volkswagen Nutzfahrzeug ebenfalls verfügbar.

Weitere Meldungen

<<<
>>>
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.    Ich stimme zu    [X]